Thomas-Mann-Gymnasium
Rudolf-Breitscheid-Straße 1
04758 Oschatz


Telefon: 03435 935 643 -   0
Telefax: 03435 935 643 - 20

OAZ berichtet: Roter Teppich für Emily Haupt und rund 60 weitere Talente vom Gymnasium

Neuntklässlerin holt Platz 2 in Landes-Englischwettbewerb / Schule ehrt weitere Engagierte und Erfolgreiche


Roter Teppich für Talente in der Aula mit Lehrerin Ines Woiwode, Schulleiterin Marion Müller (r.) und Ines Pawletta von der Volksbank Riesa Foto: Christian Kunze

Oschatz. Emma Watson und Bärbel Hübner haben eines gemeinsam: Die Schauspielerin und die Leiterin der Grundschule „Auf der Höhe“ in Neusornzig haben eine Aktie daran, dass Emily Haupt beinahe beste Englischschülerin Sachsens geworden ist. Im Landesfinale belegte die Neuntklässlerin den zweiten Platz von 233 Jungen und Mädchen.

Beim Wettbewerb galt es, Sprach- und Landeskunde sowie Allgemeinwissen in der fremden Sprache zu beweisen. Hinzu kam ein kreativer, nicht in der Muttersprache zu absolvierender Beitrag: Ein Videoporträt über eine Person, die ein Vorbild ist. Emily entschied sich für die Schauspielerin Emma Watson („Harry Potter“-Verfilmung) – und sicherte sich einen Teil ihres Erfolges. Denn vor der Herausforderung, einen solchen Clip zu erstellen, schreckten viele Mitbewerber zurück. Doch die Neusornzigerin meisterte die Tücken der Technik, überzeugte mit einem Zeichentrickfilm und dem erworbenen Wissen.

Im landeskundlichen Teil der Prüfung drehte sich allles um den US-Bundesstaat Kalifornien. Hier kam Emily der zweisprachige Unterricht am Thomas-Mann-Gymnasium (TMG) im Fach Geografie zugute. Dort wird fast nur Englisch gesprochen – was wesentlich dazu beiträgt, dass die Schüler ihr erworbenes Vokabular anwenden. Hinzu kommen zahlreiche Fachbegriffe, die mit der Zeit perfekt sitzen – in beiden Sprachen.

In diesem Jahrgang gab es am TMG etliche Prüflinge im bilingualen Profil. Für Fachlehrerin Andrea Pospiech Grund genug, an diesem Angebot festzuhalten. Der zweisprachige Unterricht ist ein Baustein der Sprachförderung am TMG, der Vorlesewettbewerb und das Sprachzertifikat CertiLingua weitere. Mit diesen Bausteinen, so Fachleiterin Heike Kolberg, gelinge es der Schule, in einem Atemzug mit Sprachgymnasien genannt zu werden, die die überwiegende Zahl der Teilnehmer bei Landeswettbewerben des Kultusministeriums stellen.

Emily liest in ihrer Freizeit Bücher in Englisch, gab schon Nachhilfe und ertappt sich dabei, in der Fremdsprache zu denken. „Hin und wieder fallen mir deutsche Begriffe nicht ein, die englischen Worte dafür aber schon“, verrät sie. Die Begeisterung weckte und förderte schon in der Grundschule „Auf der Höhe“ Neusornzig ihre damalige Lehrerin Bärbel Hübner. Dort stellte sich ihr Talent heraus.

Für Emily Haupt und rund 60 weitere Talente rollten Ines Pawletta von der Volksbank Riesa, Schulleiterin Marion Müller und Lehrerin Ines Woiwode jetzt den roten Teppich in der Aula aus, ferner gab es Urkunden und Gutscheine. Das Kreditinstitut sponserte ein Hausaufgabenheft und Frühstück für jene, die sich für die Schule verdient gemacht haben, künstlerisch, sportlich, organisatorisch oder anderweitig das Gymnasium erfolgreich repräsentiert haben. Die Auswahl der Ausgezeichneten oblag den Fachlehrern und soll in den kommenden Jahren durch eine Jury präzisiert werden.

Ebenfalls gewürdigt, und zwar vom Förderverein, wurden die Organisatoren der Talente-Gala „TMG stellt sich vor“, Heike Kolberg, Heike Hache, Ines Woiwode, Kai Schnabel und Silke Hörügel.

Schülerin Emily Haupt zeigt die Lehrbücher für den zweisprachigen Unterricht Deutsch/Englisch im Fach Geografie.

Foto: Christian Kunze